Letztes Jahr wurde ich beim Eisenwahn-Festival 2008 in Obersinn auf Österreicher aufmerksam. Ein gut performter Gig, der bei mir hängen geblieben ist. Soll schon was heissen. Also, Scheibe besorgt und ab mit in den Player. Mein lieber Herr Gesangsverein, das nenne ich mal ne geile Trash-Granate, obwohl astrein Trash würde ich es nicht bezeichnen, hauptsächliche Elemente sind schon dort anzusiedeln, aber auch leichte Anzeichen von Death-Elementen. Aber die Mischung passt wie der Deckel aufn Topf. Das Album strotzt nur so von Energie, von hassgeladener Energie. Liegt mit Sicherheit hauptsächlich daran, das Kollege Wolf Süssenbeck mit seinen mehr als 40 Jahren, einen Kotzbrocken raushämmert, der manch andere Sänger erblassen wird. Was hier an Emotionen rüberkommt, nenne ich mehr als gelungen. Aber das macht noch lange nicht das ganze Album aus, es gehören ja ein paar Elemente mehr dazu. Aber auch diese sind nicht zu verachten. Die Gitarren-Malträtierer Thomas Pippersteiner und Janos Murri (der live eine relaxte, symphatische Stimmung und Gestik verkörpert) bedienen ihre Instrumente astrein und mit Raffinessen gespicktes Riffing, das keine Sekunde lang langweilig oder eintönig wirkt. Schlagzeug-Vergewaltiger Tom Kräutner, der mittlerweile durch Alessandro "Urmuz" Vagnoni ersetzt wurde, bedient sein Kit mit tighten und abwechslungsreichem Spiel, das Drumkit klingt lebendig und besitzt genügend Raum. Last, but not least, aber so ist das ja meistens, Bassplayer Hans-Peter Rapp, gelungenes Zusammespiel mit den 6-Saitrigen Schreddern ! Jaja man hats ja nicht leicht mit Gitarristen, wa ?

Okay, dieses auf Tonträger gebannte Material überzeugt auf ganzer Linie, die ersten 3 Songs ballern mir nach dem kurzen Intro die Birne weg. Mit Song 4 "Over Nails" geht die Luft ein wenig raus, das muss aber mal sein, um danach mit "Blood" einen geilen doomigen Einstieg zu erwirken und anschliessend sofort wieder loszuschlagen. Die Linie geht klar durch bis zum Ende. Danke Jungs, die Hausaufgaben waren gemacht ! Ich warte auf den Nachfolger !

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.25 (4 Votes)